Kleintheater der Kunstgesellschaft Interlaken

Samstag, 16. März 2013      20.15 Uhr

 

       Bluesmax & the Köchli

Songs-stories-comedy

 

    Im neuen Programm ” light ” erzählt Werner Widmer als Blues Max das Leben auf sechs Saiten einer Blues Gitarre innerhalb von fünf Minuten und präsentiert köstlich lakonische Miniaturen, eine schöner als die andere.

 

Sonntag, 17. Februar 2013 

Matinée   11.15 Uhr

         

DRS 1   Wetterfrosch

Mario Slongo

“Geht dem Wind die Luft nie aus?”

 

      Mario Slongo liest und erzählt aus seinem gleichnamigen Buch über Wetter- phänomene und sein interessantes Leben als legendärer Wetterfrosch im  Schweizer Radio DRS1. Fast 25 Jahre analysierte Mario Slongo Woche für Woche die Wetterlage. Seine Stimme kennt jede Radiohörerin und jeder Radiohörer, der sich Gedanken über das Wetter oder der Klimaveränderung macht. Er hat es in seinen  Sendungen fertig gebracht, die komplexe Materie auf verständliche und spannende Art zu präsentieren , ohne Panikmache und ohne billige Effekthascherei.   

 

  

Freitag, 25. Januar 2013       20.15 Uhr

 

Figurentheater nordArt

 

Katja Baumann  spielt unter der Regie von 

Ueli Bichsel ihr neues Stück

 

 

Looslis Puppenbühne ist im Schlosskeller zu Gast,

am Nachmittag  spielen sie für Menschen ab 5 Jahren, 

  am Abend für Erwachsene

 

Samstag 1. Dezember 2012  15.00Uhr

Die Kinderbrücke

Erzähler und Puppenspieler:Tobias und Lois Loosli

Dieses Marionettenspiel hat Max Bolliger nach seinem gleichnamigen Bilderbuch geschrieben. Es ist die Geschichte zweier nicht nur durch einen Fluss, sondern auch durch Vorurteile getrennter Familien. Über die dummen Streitereien darf herzlich gelacht werden. Weniger lustig finden es die beiden Kinder; sie leiden darunter. Doch sie sind es, die das Wunder zustande bringen: die beiden Familien versöhnen sich, sie bauen gemeinsam eine Brücke, von Ufer zu Ufer, von Mensch zu Mensch.

Eintritt: Kinder Fr. 10.-  / Erw. Fr.20.-     unnummerierte Plätze

Vorverkauf siehe unten

 

Samstag 1. Dezember 2012 20.15 Uhr

Der kleine Prinz

von Antoine de Saint-Exupéry

Fast ein halbes Jahrhundert lang waren Trudi und Peter W. Loosli mit ihrem kleinen Prinzen auf Gastspielreise unterwegs. Zehn Jahre nach der letzten Aufführung in Peters 80. Geburtsjahr kam ihm die Idee einer Wiederaufnahme. Der Text wurde überarbeitet und verdichtet. Die Masken wurden umgebaut, so dass sie mit freien Händen gespielt werden können. Der rumänische Bratschist Marius Ungureanu hat eine neue Musik komponiert und eingespielt. Die Schlichtheit der ursprünglichen Inszenierung bleibt erhalten.

Jeannot Hunziker wirkt als Erzähler und Maskenspieler, Lois Loosli macht das Figurenspiel  und Tobias Loosli führt Regie.

   www.looslispuppentheater.ch

 

 

  Samstag, 10. November 2012     20.15 Uhr  

The Keltones  

Zur Kellerpremiere spielt die “einheimische” Gruppe

irische-keltische Folkmusik

Balladen, heitere, stimmige Melodien, Volksweisen zum Tanzen und Feiern. Kurz, alles was die urtümliche Musik der grünen Insel mit keltischem Einschlag zu bieten hat. Übermut und Besinnlichkeit liegen nahe beisammen.

Brigid, Erika und Sean sind seit vielen Jahren begeisterte Musiker der KELTONES und bestens bekannt bei den Musikfreunden  irischer Musik. David aus Irland und Klaus aus Deutschland sind neu zur Gruppe gestossen. Als Duo waren sie schon einige Male rund um Thun auf der Bühne zu hören und zu sehen. Davids poetisches Gitarrenspiel und seine sehr spezielle, sanfte Stimme passen gut zu den musikalischen, witzigen Geschichten, die er mit einem Zwinkern in den Augen zu erzählen, singen weiss.

 

 Freitag, 19. Oktober 2012        20.15 Uhr

 Literatour  2012

 Zwei der fünf bernischen Literaturpreisträger 2012  lesen wieder im Schlosskeller

 Ursula Timea Rossel ,  ausgezeichnet für ihren Roman

“Man nehme Silber und Knoblauch, Erde und Salz”

und

 Paul Nizon, ausgezeichnet für das Journal

” Urkundenfälschung.  Journal 2000 – 2010 “

       Im Anschluss an die Lesung wird ein kleiner Apéro offeriert.

       Die Lesereihe Literatour wird vom Amt für Kultur des Kanton Bern ermöglicht.

 

Freitag, 14. September 2012  um 20.30 Uhr

im Kunsthaus Interlaken

Compagnie Schafsinn

” Fiat Panna”

 Wir haben den schweizerischen Kleinkunsttag vom 13. September auf den 14.September verschoben und starten die neue Saison zusammen mit dem Stadtkeller Unterseen im Kunsthaus Interlaken.  Zu sehen ist ein poetisch-clowneskes Theater ohne Worte:

 Eine Panne hat die Abfahrt ins Glück vereitelt. Drei clowneske Figuren auf der Suche nach Ursache und Wirkung. Dabei entstehen nicht nur berührende, poetische und magische Momente – auch mechanische Fertigkeiten werden zu einem rasanten Feuerwerk aus Slapstick, Musik und Artistik. Schafsinnig gemischt und immer in der Hoffnung, doch noch vom Fleck zu kommen……..

 

 

 

      Freitag, 4.Mai 2012      20.15 Uhr    

Auditorium Kursaal Interlaken

Sonderanlass der Kunstgesellschaft Interlaken

Coloro

   ein einzigartiges Bühnenspektakel mit Artistik und Multimedia

      mit Cornelia Cliva, Lorenzo Matter und Romano Carrera

 

Dank raffinierter Projektionstechnologie, perfektem Timing und artistischenHöchstleistungen wird der Schein zum sein. Coloro überlistet die Sinne, das Auge lernt anders zu sehen und der Verstand neu zu denken. Die verblüffenden Kunststücke begeistern mit höchster Präzision und augenzwinkenden  Einfällen.

www.coloro.ch

       Freitag, 10. Februar 2012   20.30 Uhr

                im Kunsthaus Interlaken

             Gemeinschaftsanlass mit dem Stadtkeller Unterseen

     Pippo Pollina & Roberto Petroli

    über die Grenzen trägt uns ein Lied – eine musikalische

                    und sprachliche Reise durch 30 Jahre “

   Pippo Pollina war schon immer ein vielseitiger Musiker, der immer wieder mit neuen  Facetten seines Repertoires überraschte. Im neuen Programm ” über die Grenzen trägt uns ein Lied ” steht die Biographie des Menschen und Musikers Pippo Pollina im Zentrum. Der Künstler wird musikalisch begleitet von seinem italienischen Musikfreund, dem Saxophonisten Roberto Petroli. Auf der Bühne steht zudem ein Bistrotisch, an welchem Pippo aus seiner Biographie ” Abitare il Sogno – Leben und Musik von Pippo Pollina ” Einblicke in persönliche Momente seines Lebens gibt. Zwischen den Liedern und der Lesung zeigt er zudem überraschende Bilddokumente, private und öffentliche Bilder, Sequenzen aus den künstlerischen Stationen und Momente seine Lebens in Europa, die dieses Konzert zu einem multimedialen, einmaligen Erlebnis werden lassen. 

Pippo Pollina darf an der diesjährigen Künstlerbörse in Thun den schweizerischen Kleinkunstpreis 2012 entgegennehmen. Wir gratulieren ihm herzlich dazu.

 

     Vorverkaufstelle

                            Buchhandlung Krebser, Höheweg 11, 3800 Interlaken

                            Tel: 033 / 822 35 16    /   buchoberland@krebser.ch

 

Sonntag, 5. Februar 2012     16.00Uhr

        Puppentheater Lempen

                     Ein Märchen für Kinder ab 6 Jahren

    Prinzessin Susanna ist berühmt und schön wie Gold. Dennoch ist sie immer

    schlecht gelaunt. Was in aller Welt kann sie wieder fröhlich machen?

    Eine bewegende Geschichte voll leiser Poesie, Witz und schöner Bilder.

    www.lempen.co.uk

 

  Samstag, 14. Januar 2012      20.15 Uhr

 

               Cabaret Scherzgrenze  aus Laupen

          Das Entsorgungsprogramm

 

    ScherzGrenze zum Fünften, der Texter und Regisseur Marcel Reber hat mit 

    kritischem Blick , spitzer Zunge, scharfem Text und schräger Musik ein 

    neues Programm geschaffen, das uns in die Sorgenwelt bringt.

    Schauen Sie doch nur mal in den Spiegel: ein richtiges Faltengebirge! Ein

    Sorgenfaltengebirge. Da tut  EntFaltung not. Können Sie haben. Scherzgrenze

    besorgt es Ihnen: EntSorgung durch EntFaltung oder – genauer gesagt – durch

    Umfaltung: Sorgen- zu Lach- und Lach- zu Denkfalten.

 

                 Freitag, 9. Dezember   2011     20.15 Uhr

        Theater Fleisch und Pappe mit Kathrin Bosshard 

  Gewinnerin des Schweizer Innovationspreises der KTV 2011

                     Schwein, Weib und Gesang

   ” Ein Mädchen oder Weibchen, das wünscht der Karl-Heinz sich

     oh, bliebe nur ein Scheibchen vom Speck der Frau für mich!”

   Kathrin Bosshard zeigt als Puppenspielerin und Schauspielerin Irrungen und 

   Wirrungen eines liebenden Ebers und bietet damit bezaubernde Unterhaltung 

   auf höchstem Niveau. Sie erzählt ein skurriles Liebesabenteuer und versteht

   es, sich auf humorvoll-poetische Weise in die Herzen des Publikums zu

   spielen. Die gereimten Texte stammen von Peter Zeindler.

   www.fleischundpappe.ch

 

                      Freitag, 11. November  20011    20.15 Uhr

           Kellerpremière mit   La folia

                 Volksmusik von Finnland bis Bulgarien

    La Folia startet durch. Cornelia Arn, Roli Kneubühler, Andreas Zingre und

    Res Hafner eröffnen musikalisch die Kultursaison im Schlosskeller.

    Sie nehmen uns mit auf eine rasante, sinnliche Reise quer durch Europa,

    vom finnischen Meerbusen bis ans Mittelmeer. Und nach vielen musikalischen

    Umwegen finden sie am schwarzen Meer ihr Ziel.

    La folia ist ein Berner Ensemble, das sich seit 1993 von verschiedenen

    Stilrichtungen europäischer Volksmusik inspirieren lässt. Das Konzert-

    programm ist geprägt von traditioneller rumänischer und bulgarischer Musik,

    von Eigenkompositionen und Melodien aus dem jüdischen Kultukreis

 

 

    20.00 Uhr  Samstag, 22. Oktober  2011  

 Literatour 2011

    schon fast zur Tradition geworden  liest eine Auswahl der bernischen  

    Literaturpreisträger 2011 aus ihren prämierten Werken. 

    Es lesen: Franz Dodel, Tobias Lambrecht und Franziska Müller,                          

                       Urs Mannhart und Ernst Schär

    Im Anschluss an die Lesung wird ein kleiner Apèro offeriert.

   Die Lesereihe Literatour wird vom Amt für Kultur des Kanton Bern ermöglicht.

   

 Liebes Schlosskellerpublikum

   Der Sommer ist vorbei, und wir starten am 13. September, dem schweizerischen 

   Kleinkunsttag in die 35. Saison. Ein Kulturapèro ist angesagt, dieses Jahr im 

   beim Schlosskeller, zusammen mit dem Stadtkeller Unterseen. Der ” Tag der

   Kleinkunst feiern die beiden Kleintheater immer zusammen, abwechselnd in 

   Unterseen oder Interlaken, meistens unter dem Motto: “einheimische Künstler”

  Dieses Jahr heisst es:

  gsungegseitugschpilt  

   mit: Susanne Flück, Gesang , Blockflöte

                           Martin Niedermann, Erzählen, Dehleier, Bass

                                              Michael Scherling, Hackbrett, Blockflöte

                

   Dienstag, 13. September 2011   ab 18.30 Uhr

  Apèro im Schlosshof Interlaken

  20.00Uhr Konzert im Schlosskeller

kunsthausfest